Stöbich: Produktfinder

Anwendungssuche

Amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation.Lorem incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Los geht's!

Produkt Auswahl

Hier gelangen Sie direkt zu einem Produkt Ihrer Wahl.

Geben Sie dazu einfach die ersten Buchstaben des Produktnamens ein und wählen Sie dann das gewünschte Produkt aus der angezeigten Liste.

Einen Überblick unseres System-Portfolios erhalten Sie über den Menüpunkt "Produkte".

Fiberseal-RS

Fiberseal-RS

Der dichte Rauchschutzvorhang mit der Klassifikation (RS) bei hohen Drücken und 200°C Rauchtemperatur

Produktbeschreibung

Effizienter Rauchschutz bei hohen Drücken und Rauchtemperaturen bis 200°C: Der Fiberseal-Rauchschutzvorhang schützt zuverlässig vor dem Eindringen von Rauch und erfüllt die Anforderungen an einen Rauchschutzabschluss nach DIN 18095-1. Das System ist zugelassen bis zu einer Größe von 7 m x 4,5 m – größere Abmessungen sind technisch machbar und können auf Anfrage realisiert werden. Unebenheiten im Boden dichtet der Fiberseal Evolution-RS durch seine elastische Abschlussleiste sicher ab. In Verbindung mit weiteren Kompensationsmaßnahmen und durch den Einsatz von Brandschutzgewebe lassen sich zusätzliche Schutzziele verwirklichen. Das Schließen erfolgt stromlos durch Schwerkraft. Gemäß Brandprüfungen hält der Fiberseal Evolution-RS Rauchschutzvorhang (bei Einsatz des entsprechenden Gewebes) der Brandeinwirkung über 90 Minuten lang stand reduziert dabei zusätzlich Strahlungswärme. Damit sind die Anforderungen für die mögliche Einstufung E90 W90 RS erfüllt.

Bauart

Textile Rauchschutzvorhänge

Rauchdichtigkeit

RS (Rauchdicht und selbstschließend) • Geprüft nach DIN 18095-3

Erreichbare Schutzziele

EI - mit brandlastfreier Zone • EW 90 • EI - mit Sprinkler

Verwendbarkeitsnachweis

allgemeine bauaufsichtliche Zulassung • Untersuchungs- und Prüfberichte

Gewebe

Protex 600 S • Ecotex 1100 2S • Heliotex

Brandlastfreie Zone

Heliotex: EI 30/60/90min 20/30/50 cm • Protex/Ecotex: EI 30/60/90min 100/150/200 cm

Schließrichtung

von oben nach unten

Nachweis

UB III/B-08-016 (EI 120) • UB III/B-08-012 (EW 90) • UB III/B-06-15 (EW 30) • UB III/B-06-15 (E 120) • DIN 18095-3 • Z-6.62-2264

Schließzyklen

C Selbstschließung • C2 Anzahl der Schließzyklen 10.000

Anwendungsbereich

Aufzüge • Büro- und Verwaltungsgebäude • Hotels • Messen • Einkaufszentren • Medizinische Einrichtungen • Theater

Machbare Größe

Gewebeabhängig Protex 600 S/Ecotex 1100 2S, bis 10 m Systembreite und 6 m Abrolllänge • Gewebeabhängig Heliotex EW 90, bis 7 m Systembreite und 3,2 m Abrolllänge

Führungsart

Führungsschienen

Wiederöffnung

motorisch

Systemzeichnungen

Systemabmessungen (Gehäuse 285 x 200 mm ausschließlich für Deckenmontage)

Gewebe

Systembreite

Abrolllänge

t (mm)

h (mm)

Gehäusetyp

Protex 600 S / Ecotex 1100 2S

< 10 m

≤ 6 m

350

260

Standard

Protex 600 S / Ecotex 1100 2S

< 5 m

≤ 4,5 m

285

200

Sonder

Protex 600 S / Ecotex 1100 2S

< 3,5 m

≤ 3,5 m

190

290

Sonder

Protex 600 S / Ecotex 1100 2S

< 7 m

≤ 5 m

290

360

Sonder

Heliotex

< 7 m

≤ 3,2 m

350

260

Standard

Heliotex

< 5 m

≤ 2,5 m

285

200

Sonder

Heliotex

< 3,5 m

≤ 2 m

190

290

Sonder

Heliotex

< 6 m

≤ 3 m

290

360

Sonder

Gehäuse

Standard

Standardgehäuse

Sonder

Sondergehäuse

Einbauvarianten

Standard

Anbau an der Wand, Ablauf hinten – ohne bauseitige Verblendung

Anbau an der Wand, Unterdecke schließt einseitig am Gehäuse an, Ablauf hinten

Anbau des Wickelgehäuses direkt an der Decke

Anbau direkt an der Decke, Unterdecke schließt beidseitig am Gehäuse an

Einbauvariante Führungsschiene

Wand

Laibung

Nische

Führungsschienen

Typ 105 E

a = 105 mm / b = 74 mm

Abschlussleisten

Standard

Abschlussleiste (Standard)

Sonder

Abschlussleiste (Sicherheitskontaktleiste)

K = integrierte Sicherheitskontaktleiste

Downloads

Leistungsbeschreibung [ DOCX / 281.63 KB ]

Referenzen

Schloss Albrechtsburg Meißen

Schloss Albrechtsburg Meißen

Klinikneubau Minden

Klinikneubau Minden

Althoff Seehotel Überfahrt

Althoff Seehotel Überfahrt

Newsletter abonnieren